Startseite
    Gedankenwirrwarr
    Texte/Geschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    xlovelysweetheartx
   
    save-the-world

   
    loki2015

    un.verbesserlich
   
    xmy-lifex

   
    lifeblog13

   
    sphaere

    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   23.11.16 21:58
    ja, danke fürs teilen de
   30.11.16 09:04
    Es ist schön das du wied
   30.11.16 09:25
    Ich wünsche mir auch sch
   30.11.16 10:16
    Von welchem Glück reden
   6.12.16 10:44
    In dem Buch das ich aktu
   23.05.17 07:01
    7LOud4 zreywxslwfld, [u


http://myblog.de/nebelgestalt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Ist es okay vor sich zu flüchten?

Manchmal erwischt man genau die Menge von Alkohol in der man merkt, dass man vielleicht zu viel getrunken hat und man es trotzdem okay findet.
Man sitzt da und weiß, dass man gerade irgendwie nicht man selbst ist und findet es okay.
(Vielleicht genau aus dem Grund, weil man endlich man nicht man selbst ist.)
Es ist aber auch okay, mal abzuschalten. Einfach nur zu existieren zu leben. Keine Gedanken zu machen ob man sich gerade richtig verhält, richtig fühlt oder die richtigen Dinge ausspricht.
Man tut es einfach. Und es ist okay. Es ist okay, weil man keine Angst davor hat, wie sich Dinge entwickeln könnten. Was für Konsequenzen daraus entstehen könnten, weil man einfach lebt.
So sollte das Leben immer funktionieren. Wir sollten einfach tun, einfach genießen und nicht daran denken, was daraus passieren könnte. Sich entwickeln könnte.
Einfach tun, einfach genießen, einfach den Kopf abschalten.
Irgendwie bitter, dass das nur mit Alkohol oder noch schlimmeren Dingen funktioniert.

12.2.16 20:04
 
Letzte Einträge: Es tut körperlich und seelisch weh. Ich vermisse dich., Wartemodus Leben. , Ich bin wieder da, Bist du glücklich?, Mein liebes eiskaltes Herz


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


(12.2.16 19:20)
Alleinsein - endlos schwer zu tragen: wie ich zustimmen kann. Es sind jetzt schon 18Jahre.....und es begann mit einer wundervollen Beziehung, später Ehe, dann 2Kinder.....nach 10Jahren alleinsein in Beziehung....Alleinsein ohne Beziehung. Die letzten Seelenschmerzen lösen sich gerade auf....ich bin mir inzwischen selbst die beste Begleiterin, nehme mir Zeit für den wichtigsten Menschen in meinem Leben, ohne den ich nicht eine Sekunde sein kann: MICH SELBST

NUR MUT


flo / Website (14.2.16 18:05)
hallo du!

zuerst stellst du eime frage und dann beantwortest du sie selbst

es funktioniert aber auch ganz ohne alkohol oder schlimmeren substanzen! glaub mir.
man kann sich am leben, an situationen, an geraeuschen, an musik, farben, geruechen berauschen
und sich dabei erlauben,
man ganz selbst
und gleichzeitig teil von all dem zu sein...

liebste gruesse schicke ich dir!


Loki2015 (11.5.16 07:27)
Leider gibt es auch eine Substanz ich täglich zu mir nehme um "glücklich" zu sein. Manchmal setze ich sie ab um mein reales Leben in den Griff zu bekommen, die Entzugserscheinungen die dabei auftreten sind wieder der Erwartung sogar positiv für mich. Sie treiben mich voran und zeigen mir das es Zeit ist mein Leben in den Griff zu bekommen.

Drogen verändern dein Bewustsein und hat man erst etwas eingenommen kann man nicht mehr gegen den veränderten Zustand ankämpfen sondern muss auf ihm reiten wie auf einer Welle. Ich tue dies schon sehr lange, und mittlerweile fühlt es sich eher falsch an völlig klar zu sein. Ich sitze manchmal in meinem Wohnzimmer, starre den Fernseher an auf dem nur belanglose Dinge gezeigt werden und die Unordnung um mich herum wächst ohne das ich es aufhalten kann. Dabei wird mein Herz immer schwerer und ich fühle Selbstmitleit, selbstekel und Angst.

Kontrilliert sind Drogen und Alkohol eine Berreicherung, sie schenken für kurze Zeit ein wenig Stille und ausgelassenheit, es darf nur nie so weit kommen das die Substanz dich beherrscht.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung