Startseite
    Gedankenwirrwarr
    Texte/Geschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    xlovelysweetheartx
   
    save-the-world

   
    loki2015

    un.verbesserlich
   
    xmy-lifex

   
    lifeblog13

   
    sphaere

    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   30.11.16 09:25
    Ich wünsche mir auch sch
   30.11.16 10:16
    Von welchem Glück reden
   6.12.16 10:44
    In dem Buch das ich aktu
   23.05.17 07:01
    7LOud4 zreywxslwfld, [u
   14.07.17 18:03
    We sell the sale of iPho
   26.07.17 04:27
    Hot sale! E-gift card am


http://myblog.de/nebelgestalt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
0% Erwartungen vom Leben

"Ich für meinen Teil denke ja es lebt sich besser, wenn man nur 0% erwartet vom Leben und dann aber manchmal ein paar Prozent Gratis bekommt"

Das ist ein Zitat aus dem Buch, welches ich aktuell lese.
Über einen Monat war ich nicht mehr auf dieser Seite hier und jetzt dachte ich mir, es ist Samstagabend und du hast Zeit und Lust dich wieder einmal zu einer Aussage zu äußern, mit der du dich so sehr definieren kannst.
Um diese Denkweiße zu verstehen, muss man glaube ich etwas in meine Vergangenheit schauen.


Ich denke ich war in der 7. Klasse, als eine längere Reise mit der Schule anstand. Ich war unfassbar motiviert und aufgeregt. Habe hin gefiebert und mich so darauf gefreut, dass ich den Tag des Reisestarts gar nicht abwarten konnte.
Tja, was soll ich sagen. Es war der totale Reinfall. Ich zähle diese Tage unter anderem zu den schlimmsten meines Lebens.
Ich war so heilfroh als die Reise vorbei war und ich wieder zu Hause war.
Wisst ihr damals bin ich mit 100% Erwartungen gestartet und wurde maßlos enttäuscht.
Deswegen habe ich mir geschworen, negativer durchs Leben zu gehen. Ich habe begonnen mit 0% Erwartungen ans Leben durch die Welt zu gehen.
Auf Dauer ist es sehr deprimierend vor jeder noch so kleinen Aktion Panik zu schieben und eigentlich gar keine Lust auf irgendwas zu haben. Aber wenn man es dann tut, nichts erwartet und einen wunderschönen Moment erlebt, dann ist dass das größte Glücksgefühl auf der Welt.
Wenn du 0% erwartest und viel mehr Prozente erhältst, dann ist es wie eine Belohnung vom Leben.
Es mag vielleicht naiv sein, nach all der Zeit und nach diesem kleinen Erlebnis seine Erwartungen so zurück zuschrauben, aber letztendlich hat es mich wohl sehr geprägt und letztendlich lässt sich diese Grundeinstellung von mir gar nicht mehr abstellen.

19.3.16 19:37
 
Letzte Einträge: Es tut körperlich und seelisch weh. Ich vermisse dich., Wartemodus Leben. , Ich bin wieder da, Bist du glücklich?, Mein liebes eiskaltes Herz


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


flo / Website (20.3.16 20:42)
hallo du!
schoen, wieder von dir zu lesen!!
was ist passiert, damals, in der 7. klasse?

die erwartungshaltung ist auch bei mir immer wieder ein thema.
jedoch eher ein thema im kleinen rahmen,
aber ich kann zu 100% nachvollziehen, was du meinst.

wenn die erwartungshaltung sehr hoch ist,
dann k a n n sie eigentlich fast nur enttaeuscht werden.

wenn sie sehr niedrig angesetzt wird,
dann ist die chance auf ein mehr sehr hoch.

ich versuche meist,
mich zwar vorzufreuen,
aber gleichzeitig keine erwartungen zu haben
[was gar nicht so einfach ist
und ein wenig die gefuehle abtoetet,
habe ich manchmal das gefuehl]

ganz, ganz liebe gruesse

flo


Loki2015 (11.5.16 07:08)
Ich glaube so was erlebt jeder mal. Ich sage immer "Das beste hoffen und mit dem Schlimmsten rechen." Ein Satz der sich gut anhört, den ich aber nie richtig umsetzen konnte.


Loki (6.12.16 10:44)
In dem Buch das ich aktuell lese steht das passende lateinische Sprichwort dazu:

"Fallitur Augurio spes bona saepe suo"

(Eine gute Hoffnung zerbricht oft an ihrer eigenen Erwartung)

Liebe Grüße
Loki

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung