Startseite
    Gedankenwirrwarr
    Texte/Geschichten
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 

Freunde
    xlovelysweetheartx
   
    save-the-world

   
    loki2015

    un.verbesserlich
   
    xmy-lifex

   
    lifeblog13

   
    sphaere

    - mehr Freunde

Letztes Feedback
   30.11.16 09:25
    Ich wünsche mir auch sch
   30.11.16 10:16
    Von welchem Glück reden
   6.12.16 10:44
    In dem Buch das ich aktu
   23.05.17 07:01
    7LOud4 zreywxslwfld, [u
   14.07.17 18:03
    We sell the sale of iPho
   26.07.17 04:27
    Hot sale! E-gift card am


http://myblog.de/nebelgestalt

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Wartemodus Leben.

"Manchmal habe ich den Eindruck, dass ich mein ganzes Leben im Warten verbracht habe. Darauf, dass es endlich anfängt.
Im Warten bin ich sehr gut."

3 Sätze, die mich sehr gut widerspiegeln.
3 Sätze, die mich irgendwie traurig stimmen.
3 Sätze, die mein Leben definieren.

Ich habe Träume, ich habe große Träume.
Mein Seele und mein Herz schreien nach fremden Ländern, fremden Kulturen. Sie wollen weg von Deutschland, einem Land mit dem ich mich nicht wirklich anfreunden kann.
Sie wollen etwas erleben, sich frei fühlen, tuen und lassen können was sie wollen, sie wollen wohl einfach nur leben.
Aber die Träume werden in Hintergrund geschoben.
Kann man doch später machen, man muss erst Mal genug Geld verdienen. Man kann die Familie doch nicht alleine zurück lassen und wie will man das überhaupt schaffen?
Als selbstbewusste, mit beiden Beinen im Leben stehende Frau würde das vielleicht gehen.
Aber so? So wie ich bin? Niemals.

Also bleiben Träume eben Träume.
Und man befindet sich im Wartemodus, der nie zu Enden scheint.
Ein Wartemodus auf das große Wunder, das große Vielleicht, das große Leben.
Kann man ja alles später machen, die Zeit dafür kommt schon noch.
Und so ist dass, das ganze Leben lang, bis es letztendlich zu spät ist.




13.5.16 19:19
 
Letzte Einträge: Es tut körperlich und seelisch weh. Ich vermisse dich., Ich bin wieder da, Bist du glücklich?, Mein liebes eiskaltes Herz


bisher 3 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Loki2015 (19.5.16 07:36)
Warten ist wohl das Gegenteil von Leben. Ich selbst lebe fast nur für den Moment und die Erinnerung an schöne Momente der Vergangenheit. Die Vergangenheit hällt keine bösen Überraschungen parat, aber sie schmeckt auch nicht wirklich nach Leben. Im hier und jetzt fühle ich mich wirklich lebendig, und habe für den Augenblick auch keine Angst was passieren könnte.

Die Zukunft ist immer etwas ungewisses, und große Ziele nehme ich mir zwar gerne vor, aber ich habe etwas Angst sie alleine anzugehen. So wollte ich z.B. gerne mal zum Strand nach Californien, oder in die tiefen Wälder Cannadas. Aber alleine möchte ich nicht dort hin, und jemanden zu finden der gleichzeitig genug Zeit und Geld für so was aufbringt ist gar nicht so leicht.

Was das Thema warten angeht, so kenne ich da auch einen schönen Lyrischen Text von Charlotte Roos. Vieleicht gefällt er dir ja auch. Er trägt auch den passenden Titel "Gewartet".

https://www.vorleser.net/roos_gewartet/hoerbuch.html


sphaere (21.5.16 18:42)
das jetzt und hier.
wie wahr.

deine familie?
mann, kinder, hund und so?

kannst du die welt nicht stueck fuer stueck kennen lernen?
man muss sie nicht auf einmal erobern...

warten und vorfreude machen nir so lange sinn, solange sie sich gut anfuehlen.
alles zu seiner zeit.
wenn du das gefuehl hast, du musst verreisen,
dann nimm dir frei und mach es einfach,
ohne zu denken.
machen.
machen.
machen.

(passiert ja nix und wenn doch: irgendwas ist immer, irgendwie gehts immer weiter)

liebe gruesse

flo


sphaere (21.5.16 18:48)
nachsatz:
im dezember habe ich fuer eine reise fuer dieses jahr im juli zugesagt.
ohne 100% zu wissen, ob ich da einen job haben werde.
ohne zu wissen, ob ich frei bekommen werde, sollte ich den job bekommen...
es hat geklappt.

ich vermute: wenn man an dinge so stark glaubt,
dass anderes es schwerer hat realitaet zu werden,
dann tritt es eher ein.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung